Synergieeffekte

k6 Kooperationen mit überregionalen Netzwerken aus Bildung, Forschung und Wissenschaft sowie Wirtschaft, Politik und Verwaltung schaffen weitere Perspektiven und Synergien nach Innen & Außen.

Niedersachsen-Holland

Als westlichste Ausbuchtung Niedersachsens verzahnt sich Nordhorn förmlich mit den Niederlanden. Inmitten der Euregio und eines sich vernetzenden Europas ist Nordhorn eine natürliche Brücke in und für die Niederlande.

Emsachse-NRW

Als südlichster Teil der Emsachse erschließt sich Nordhorn die aufstrebende Entwicklungsregion des Nordens und bildet für diesen Wirtschaftsraum ein Scharnier nach Westfalen und ins Ruhrgebiet.

Verkehrsanbindung

Nicht mehr die Nähe zum Kanalhafen und zum Güterbahnhof, sondern die direkten Verbindungen zu den Autobahnen A30 (Ost – West) und A31 (Nord – Süd) sind die heutigen Standortvorteile des NINO-Hochbaus.

World Wide Web

Die vorgesehene Glasfaseranbindung bietet den zukunftsorientierten Zugang zur Daten-Autobahn  des World Wide Web. Sie ermöglicht die Errichtung eines hauseigenen Rechenzentrums mit einem zentralen IT- Dienstleistungsangebot für alle Nutzer.

Städtebauliches Umfeld

Der NINO-Hochbau wird eingebettet von großzügigen Freiflächen und Parkplätzen und ist fußläufig mit der Innenstadt verbunden. Er wird von dem großen, inzwischen freigeräumten, ehemaligen Fabrikgelände eingefasst und bietet ein enormes Entwicklungspotential.